Aktuelles von der Stiftung Hahnenklee

                                                Vorstand und Kuratorium der Stiftung Hahnenklee

80. Geburtstag von Christa Schadt

Von Dipl.-Ing. Jürgen Götz, Vorstandsmitglied der „Stiftung Hahnenklee“

Am 03. Juli 2017 wurde die Vorsitzende des Vorstands der Stiftung Hahnenklee 80 Jahre alt. Voll Dankbarkeit und Freude haben wir mit ihr am 06. Juli im Kirchengarten der Stabkirche Hahnenklee ihren Geburtstag gefeiert. Viele Menschen sind glücklich und stolz, mit ihr gemeinsam Dinge anzupacken und zu bewegen. Ich selbst kenne Christa Schadt seit 18 Jahren. Die Sanierung der Mohrmannschen Stabkirche hat uns zusammengeführt. Sie war damals die Vorsitzende des Kirchenvorstands und ich der unglückliche Bote, der verkünden musste, dass es um die Stabkirche sehr schlecht steht. Die sechs Jahre der Sanierung von 2000 bis 2006 waren nicht immer leicht, viele Entscheidungen mussten getroffen werden. Mit dem heutigen Superintendenten und Vorsitzenden des Kuratoriums der Stiftung, Pastor Volkmar Keil, haben wir sehr schöne, ungewöhnliche Gottesdienste an und auf der Kirche erlebt. Die Rüstung wurde zur Kanzel. Dann kam im Jahr 2003 die Gründung der Stiftung auf Christa Schadt zu, ein großes Projekt mit großer Nachhaltigkeit. Sie hat es verstanden, die richtigen Leute an der richtigen Stelle zur Mitarbeit zu bewegen. Wer wollte da nein sagen. So waren wir beide wieder für Jahre verbunden und sind es immer noch. Den Vorsitz des Kirchenvorstands hat Christa Schadt an Gisela Schulte weitergegeben, die sich jetzt ebenso intensiv um das Hahnenkleer Kleinod und die Gemeinde kümmert. Die Stiftung Hahnenklee ist aber weiterhin eine Herzenssache von Christa Schadt. Deshalb hat sie auch auf persönliche Geburtstagsgeschenke verzichtet und sich stattdessen über einen finanziellen Beitrag zugunsten des Stiftungskonto gefreut, dem wir alle als ihre Gäste gern nachgekommen sind. Wir wünschen ihr noch einige schöne, erfolgreiche Jahre bei guter Gesundheit und Zufriedenheit. Mit herzlichem Gruß Jürgen Götz, Stiftung Hahnenklee Hildesheim/Hahnenklee, den 06. Juli 2017